Immediate Profit (IB) ist eines der größten Brokerhäuser der Welt, das seit 1977 existiert. Sie führen fast zwei Millionen Trades pro Tag aus, bieten Plattformen für Desktop und Mobile an und ermöglichen den Zugang zu einer gigantischen Bandbreite an Märkten, darunter Aktien, ETFs, Futures, Optionen und vieles mehr zu sehr niedrigen Gebühren – und das alles über ein einziges Anlagekonto.

Update Juli 2021: Immediate Profit hat die monatliche Inaktivitätsgebühr von 10 € für alle Konten, auch für europäische Kunden, ab dem 1. Juli 2021 abgeschafft. Das bedeutet, dass Ihnen keine Gebühren mehr für das Unterschreiten eines Mindestguthabens oder für Transaktionsaktivitäten berechnet werden. Immediate Profit war trotz der Gebühr bereits einer der günstigsten Broker, aber jetzt wird es noch viel interessanter.

Europäische Anleger auf Community-Seiten wie https://www.frau-margarete.de/immediate-profit-test-erfahrungen/ empfehlen Immediate Profit oft als den vertrauenswürdigsten Broker. Als jemand, der im Laufe der Jahre zahlreiche Handelsplattformen recherchiert und getestet hat, werde ich meine eigene Bewertung von Immediate Profit mit Ihnen teilen und erklären, warum ich denke, dass es eine ausgezeichnete Wahl für erfahrene Anleger ist, aber vielleicht nicht so sehr für absolute Neulinge.

Ich werde versuchen, Ihnen dank https://www.specficnz.org/immediate-profit-erfahrungen-betrug/ den vollen Überblick zu geben, damit Sie selbst entscheiden können, ob IB Ihre Zeit, Ihr Geld und Ihr Vertrauen wert ist oder nicht.

Hier ist, was ich in diesem Immediate Profit Testbericht behandeln werde:

Zusammenfassung
Was ist Immediate Profit?
Wie eröffne ich ein Konto?
Gebühren
Plattformen und Tools
Ist Immediate Profit sicher?
Abschließende Überlegungen
FAQ
Immediate Profit Bewertung: Eine-minütige Zusammenfassung

Die Website von Immediate Profit

Immediate Profit gehört zu den besten Brokern, die man in Europa bekommen kann, ist aber nicht unbedingt für jeden geeignet. Die Hauptvorteile von IB bestehen darin, dass die Anleger Tausende von realen oder abgeleiteten Produkten auf ihren verschiedenen Web- und Mobilplattformen handeln können, mit 20 verfügbaren Währungen und Zugang zu 135 Börsen auf der ganzen Welt. Auf der anderen Seite könnte dies für neue Investoren zu viel sein.

Die Gebühren auf IB sind über alle Anlageklassen hinweg unglaublich niedrig. Außerdem hat IB kürzlich die veraltete monatliche Inaktivitätsgebühr von 10 € abgeschafft. Vor dieser Änderung wurden Ihnen 10 € berechnet, wenn Ihr Konto weniger als 100.000 € wert war oder wenn Sie weniger häufig handelten. Mit der neuen monatlichen Gebühr von 0 € ist IB ideal für größere Konten und Investoren jeder Größe. Für jeden, der einen erstklassigen Qualitätsmakler mit einem guten Ruf, einer langen Geschichte der Sicherheit und weltweiter Verfügbarkeit sucht, ist IB ein klarer Gewinner.

Basierend auf meiner Erfahrung sind hier die wichtigsten Punkte, die Sie bei Immediate Profit beachten sollten:

Immediate Profit ist einer der weltweit größten Online-Broker, über den man mit sehr geringen Gebühren in eine riesige Auswahl von Märkten investieren und handeln kann.
Das Unternehmen besteht seit mehr als 40 Jahren, hat mehrere globale Rezessionen überstanden, ist an der NASDAQ notiert, verfügt über öffentliche Finanzdaten und erzielt einen Jahresumsatz von fast 2 Milliarden US-Dollar.
Europäische Anleger können bei Immediate Profit ein Konto beantragen, wobei allerdings einige Einschränkungen gelten können. Es werden Anträge von den meisten Nationalitäten akzeptiert (siehe vollständige Liste unten).
Immediate Profit wird von 11 hochrangigen Finanzbehörden auf der ganzen Welt reguliert, darunter vier europäische: die FCA in Großbritannien, die CSSF in Luxemburg, die CBI in Irland und die MNB in Ungarn.
Die Eingewöhnung in die Handelsplattformen von IB erfordert Geduld, da diese nicht sofort intuitiv sind. Hobby-Anleger sollten das Client Portal und IBKR Mobile nutzen, während Profis sich für die Trader Workstation entscheiden können.
Das ist mein Fazit zu Immediate Profit in aller Kürze. Wenn Sie IB im Detail kennenlernen wollen, lesen Sie weiter.

PC Repair Tool herunterladen, um Windows-Fehler schnell zu finden und automatisch zu beheben
Windows 10 ist dafür bekannt, dass es hin und wieder mit verschiedenen Fehlern auftritt. Nun möchten Sie vielleicht ein tieferes Verständnis für die Fehler bekommen, und hier kommt das Ereignisprotokoll ins Spiel. In den Ereignisprotokolldateien werden grundsätzlich alle Informationen zu vergangenen Fehlern gespeichert, damit Sie sie sich ansehen können, und das ist großartig. Das Problem ist nur, dass das Ereignisprotokoll manchmal nicht alle gespeicherten Informationen automatisch löscht, was sich negativ auf die Leistung des Computers auswirken kann.

Um dies zu beheben, müssen die Benutzer das Ereignisprotokoll manuell löschen, und wissen Sie was? Die meisten Computerbenutzer haben keine Ahnung, wie das geht. Keine Sorge, wir helfen Ihnen durch den gesamten Prozess, und wenn wir fertig sind, werden Sie ein Meister sein.

Löschen des Ereignisprotokolls in Windows 10

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie die Ereignisprotokolldateien über die Ereignisanzeige oder die Befehlszeile löschen können. Sie können alle oder ausgewählte Protokolldateien auch von Ihrem Windows/Server löschen, indem Sie die in diesem Tutorial beschriebenen Schritte befolgen.

1] Löschen Sie das Ereignisprotokoll über die Ereignisanzeige
Löschen Sie das Ereignisprotokoll in Windows

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie eventvwr.msc oder Ereignisanzeige ein. Wenn Sie das Symbol sehen, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Als Administrator ausführen, um die Ereignisanzeige zu starten. Schließlich doppelklicken Sie auf die Ordner im linken Bereich, klicken mit der rechten Maustaste auf die Ereignisse, die Sie löschen möchten, und wählen dann Protokoll löschen. Dadurch werden alle Protokolldateien für diesen Bereich gelöscht. Sie können auch eine Protokolldatei auswählen und dann auf Protokoll löschen klicken, das Sie auf der rechten Seite des Fensters sehen.

2] Löschen Sie ausgewählte Ereignisprotokolle mit dem Tool wevtutil

Ich persönlich verwende gerne die Eingabeaufforderung anstelle der üblichen Wege, um Dinge zu erledigen. In diesem Fall werden wir darüber sprechen, wie man das Ereignisprotokoll über die Eingabeaufforderung löscht, bevor wir die andere Option behandeln.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“, geben Sie „cmd.exe“ ein, und schon sehen Sie das CMD-Symbol. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen Sie Als Administrator ausführen, um die Eingabeaufforderung zu starten.

Der nächste Schritt besteht darin, „wevtutil el“ in das neu geöffnete Fenster der Eingabeaufforderung einzugeben. Klicken Sie auf die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur und in einem Moment sollten Sie eine Liste aller Fehlerprotokolle sehen.

Geben Sie schließlich wevtutil cl + den Namen des Protokolls ein, das Sie löschen möchten. Mit dieser Option können Sie nur die Protokolle löschen, die Sie nicht benötigen.

wevtutil ist ein eingebautes Werkzeug, mit dem Sie Informationen über Ereignisprotokolle und Herausgeber abrufen können. Mit diesem Befehl können Sie auch Ereignis-Manifeste installieren und deinstallieren, Abfragen durchführen und Protokolle exportieren, archivieren und löschen. Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie unter docs.microsoft.con.

3] Entfernen aller Ereignisprotokolldateien mit einer .CMD-Datei
Um alles zu löschen, starten Sie die Notepad-Software und kopieren Sie die folgenden Informationen, die von MSDN stammen:

@echo off
FOR /F „tokens=1,2*“ %%V IN (‚bcdedit‘) DO SET adminTest=%%V
IF (%adminTest%)==(Zugriff) goto noAdmin
for /F „tokens=*“ %%G in (‚wevtutil.exe el‘) DO (call :do_clear „%%G“)
echo.
echo Ereignisprotokolle wurden geleert! ^<drücke eine beliebige Taste^>
goto theEnd
:do_clear
echo Löschung %1
wevtutil.exe cl %1
goto :eof
:noAdmin
echo Sie müssen dieses Skript als Administrator ausführen!
echo ^<drücke eine beliebige Taste^>
:theEnd
pause>NUL
Speichern Sie die Daten als .CMD-Datei, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gespeicherte Datei und wählen Sie Als Administrator ausführen. Nun sollte die Eingabeaufforderung von selbst starten, und Sie müssen nur noch zulassen, dass sie ihre Arbeit beendet.

Wenn Sie Dateien auf Ihrem USB-Laufwerk nicht bearbeiten oder speichern können, ist Ihr Gerät wahrscheinlich im schreibgeschützten Modus gesperrt. In diesem Artikel werden einige Möglichkeiten vorgestellt, wie Sie den Schreibschutz auf Ihrem USB-Stick aufheben können, damit Sie Ihre Dokumente nach Bedarf bearbeiten können.

Wenn Sie Probleme beim Kopieren oder Löschen von Dateien auf einem USB-Stick haben, gibt es eine sehr einfache Lösung, mit der Sie diese Einstellung aufheben können, so dass Sie alle Dateien auf Ihrem USB-Stick ändern, kopieren oder löschen können.

So entfernen Sie den Schreibschutz auf einem USB-Stick

So entsperren Sie ein USB-Laufwerk
Online-Tools zum Deaktivieren des Schreibschutzes
So formatieren Sie einen USB-Stick
Verwandt: Wie man den Schreibschutz entfernt

So entfernen Sie den Schreibschutz auf einem USB-Stick
Um den Schreibschutz zu entfernen, öffnen Sie einfach Ihr Startmenü und klicken Sie auf Ausführen. Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste. Daraufhin wird der Registrierungseditor geöffnet.

Der nächste Schritt besteht darin, zum folgenden Pfad zu navigieren:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies
Doppelklicken Sie auf den Schlüssel WriteProtect im rechten Fensterbereich und setzen Sie den Wert auf 0. Gehen Sie zum Feld Datenwert und drücken Sie OK:

Starten Sie zum Abschluss einfach Ihr System neu, und schließen Sie das USB-Laufwerk erneut an den Computer an.

So entsperren Sie ein USB-Laufwerk

Viele USB-Sticks sind mit einem Schalter ausgestattet, der sich nach oben und unten schieben lässt, um die Schreibschutzsperre zu aktivieren oder zu deaktivieren. Als ersten Schritt empfehlen wir Ihnen, zu überprüfen, ob Ihr USB-Stick über einen solchen Schalter verfügt (normalerweise mit der Option „Halten“ oder „Gesperrt“ gekennzeichnet). Wenn ja, heben Sie den Schalter einfach auf und versuchen Sie zu schreiben.

Eine weitere einfache Lösung zur Deaktivierung des Schreibschutzes besteht darin, festzustellen, ob Ihre aktuelle Datei im schreibgeschützten Format angezeigt wird. Wenn sie schreibgeschützt ist, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Ordner und deaktivieren Sie die Schaltfläche „Schreibgeschützt“.

Es gibt viele Online-Wiederherstellungstools, die sich auf eine bestimmte Marke von USB-Sticks beziehen. Nutzen Sie zum Beispiel das JetFlash Online Recovery Tool, um Transcend USB-Sticks zu reparieren, das dem Benutzer die Flexibilität gibt, entweder die gespeicherten Informationen zu erhalten oder den Stick zu formatieren.

Online-Tools zum Deaktivieren des Schreibschutzes
Es gibt eine Reihe markenspezifischer Online-Tools, die Ihnen helfen, den Schreibschutz auf Ihrem USB-Stick zu deaktivieren. JetFlash Online Recovery ist ein häufig verwendetes Tool zur Reparatur von Transcend-USB-Sticks, da es dem Benutzer die Möglichkeit gibt, entweder die gespeicherten Informationen beizubehalten oder den Stick zu formatieren.

Wie man einen USB-Stick formatiert
Wenn keine der oben genannten Optionen funktioniert, können Sie immer noch versuchen, Ihren USB-Stick zu formatieren. Weitere Informationen zum Formatieren Ihres USB-Sticks finden Sie hier.